Im Zwiegespräch

Täglich beten mit dem Wort Gottes

Wie die Großmütter…

Lk 11,5-13 • Dann sagte Jesus zu ihnen: Wenn einer von euch einen Freund hat und um Mitternacht zu ihm geht und sagt: Freund, leih mir drei Brote; denn einer meiner Freunde, der auf Reisen ist, ist zu mir gekommen und ich habe ihm nichts anzubieten!, wird dann der Mann drinnen antworten: Lass mich in Ruhe, die Tür ist schon verschlossen und meine Kinder schlafen bei mir; ich kann nicht aufstehen und dir etwas geben? Ich sage euch: Wenn er schon nicht deswegen aufsteht und ihm etwas gibt, weil er sein Freund ist, so wird er doch wegen seiner Zudringlichkeit aufstehen und ihm geben, was er braucht. Darum sage ich euch: Bittet und es wird euch gegeben; sucht und ihr werdet finden; klopft an und es wird euch geöffnet. Denn wer bittet, der empfängt; wer sucht, der findet; und wer anklopft, dem wird geöffnet. Oder welcher Vater unter euch, den der Sohn um einen Fisch bittet, gibt ihm statt eines Fisches eine Schlange oder einen Skorpion, wenn er um ein Ei bittet? Wenn nun ihr, die ihr böse seid, euren Kindern gute Gaben zu geben wisst, wie viel mehr wird der Vater im Himmel den Heiligen Geist denen geben, die ihn bitten.

Der 7. Oktober wird mit der Jungfrau des Rosenkranzes in Verbindung gebracht, weil an diesem Tag der Sieg der Heiligen Liga in der Schlacht von Lepanto im Jahr 1571 gefeiert wurde. Die Überlieferung besagt, dass die Armeen der Liga diesen Sieg dem Gebet des Rosenkranzes zuschrieben.

Deshalb geht es nicht nur um die Jungfrau des Rosenkranzes, sondern um den Rosenkranz der Jungfrau, den wir mit Glauben und Hingabe beten. Er kann uns so viele Siege in den so vielen Lepanto-Schlachten bringen, die wir im Laufe unseres Lebens kämpfen.

Auch das eilige Beten des Rosenkranzes der Muttergottes ist keine Zeitverschwendung, denn auch dieses schnelle Gebet erreicht die Ohren der Muttergottes. Ein schlecht gebeteter Rosenkranz ist eine Million Mal mehr wert als ein nicht gebeteter.

Aber der gut gebetete Rosenkranz ist eine sehr mächtige Waffe, um den Teufel zu besiegen, und ein sehr schöner Weg, um die Vereinigung mit Christus durch seine heiligste Mutter zu erreichen.

Gib dich nicht damit zufrieden, die Gegrüßet seist du Maria nur in Gedanken zu beten, sondern bewege dabei deine Lippen, wie es die Großmütter tun. Und versenke dich mit deinen Gedanken in die Szenen aus dem Leben Jesu hinein, die die Geheimnisse erzählen. Ich versichere dir, dass der Tag für Tag gut gebetete Rosenkranz eine Garantie für die Erlösung ist.

J. Fernando Rey Ballesteros
www.espiritualidaddigital.com
(Übersetzung aus dem Spanischen)

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift, vollständig durchgesehene und überarbeitete Ausgabe © 2016 Katholische Bibelanstalt GmbH, Stuttgart. Alle Rechte vorbehalten.

Weitere Beiträge

Menü schließen