Im Zwiegespräch

Täglich beten mit dem Wort Gottes

Wenn dein Bruder …

Lk 17,1-6 • Jesus sagte zu seinen Jüngern: Es ist unvermeidlich, dass Ärgernisse kommen. Aber wehe dem, durch den sie kommen! Es wäre besser für ihn, man würde ihn mit einem Mühlstein um den Hals ins Meer werfen, als dass er für einen von diesen Kleinen zum Ärgernis wird. Seht euch vor! Wenn dein Bruder sündigt, weise ihn zurecht; und wenn er umkehrt, vergib ihm! Und wenn er sich siebenmal am Tag gegen dich versündigt und siebenmal wieder zu dir kommt und sagt: Ich will umkehren!, so sollst du ihm vergeben. Die Apostel baten den Herrn: Stärke unseren Glauben! Der Herr erwiderte: Wenn ihr Glauben hättet wie ein Senfkorn, würdet ihr zu diesem Maulbeerbaum sagen: Entwurzle dich und verpflanz dich ins Meer! und er würde euch gehorchen.

Man hat dir wehgetan, und jetzt kannst du nicht aufhören, daran zu denken. Du betest nicht mehr in deinem Inneren, du hast die Gegenwart Gottes verloren. In deinem Kopf kannst du nicht aufhören, mit demjenigen zu reden, der dich verletzt hat. Du schimpfst mit ihm, einmal und immer wieder. Zu schade, dass er dich nicht hört.

Nun, es gibt jemanden, der dich hört. Gott hört dich. Aber das tröstet dich jetzt nicht, noch stellt es dich zufrieden. Deshalb hast du dich an andere Ohren gewandt. Und die Zeit ist verflogen, während du denjenigen – du weißt schon, wen ich meine – vor deinen Freunden „auf den Kopf zu stelltest“. Dieser Mensch hat dich vielleicht verletzt, aber nachdem du ihn zunächst innerlich verurteilt hast, machst du ihn jetzt vor anderen schlecht.

Halt! Werde innerlich und äußerlich still. Und höre auf denjenigen, der mehr Unrecht erlitten hat als du: Wenn dein Bruder sündigt, weise ihn zurecht; und wenn er umkehrt, vergib ihm!

Das hättest du tun sollen, und das solltest du auch in Zukunft tun: Wenn dich jemand beleidigt, dann bete für ihn, anstatt ihn zu verurteilen. Und wenn dein Ärger verflogen ist, such ihn dir unter vier Augen und weise ihn sanft zurecht. Und wenn er nicht auf dich hört… Bete weiter. Gott wird ihn richten. Und er wird dich belohnen, weil du das Richtige getan hast.

J. Fernando Rey Ballesteros
www.espiritualidaddigital.com
(Übersetzung aus dem Spanischen)

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift, vollständig durchgesehene und überarbeitete Ausgabe © 2016 Katholische Bibelanstalt GmbH, Stuttgart. Alle Rechte vorbehalten.

Weitere Beiträge