Im Zwiegespräch

Täglich beten mit dem Wort Gottes

Was für einer ist dieser?

Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Die Überraschung der Apostel angesichts dieses Mannes, dem Wind und Meer gehorchten, drückte sich in einer Frage aus: Was für einer ist dieser?

Die Frage ist großartig. Man könnte sein ganzes Leben der Erforschung ihrer Antwort widmen, ohne sie vor dem Tod umfassend beantworten zu können. Aber, als ob das noch nicht genug wäre, können dieselben fünf Worte noch zwei weitere Abgründe auftun.

Zunächst schau auf das Kreuz, und frag dich noch einmal: Was für einer ist dieser, dem derselbe Mensch, der das Meer und den Wind zu seinen Füßen hat aufgeben sehen, nicht gehorcht und ihn zurückweist? Was für einer ist dieser, den sogar Menschen, die siebenmal am Tag beten, anspucken und beleidigen und ihn dann am Kreuz töten?

Dann schau auf jene, die ihn beleidigen, schau auf dich selbst und frag dich über den Menschen: Was für einer ist dieser, das einzige Geschöpf, das in der Lage ist, Gott ins Gesicht zu schlagen? Was für einer ist dieser, der dazu fähig ist, sich vor seinen Schöpfer hinzustellen und „Nein“ zu sagen? Was für einer ist dieser, der Gott zum Weinen bringt?

Du wirst diese drei Aufgaben niemals zu Ende führen. Aber du wirst zu einer ersten Schlussfolgerung kommen: Der Gehorsam des Windes gefällt dem Herrn nicht so sehr wie die Liebe des Menschen. Dem Wind gibt er Befehle. Den Menschen bittet er unter Tränen.

J. Fernando Rey Ballesteros
www.espiritualidaddigital.com
(Übersetzung aus dem Spanischen)

Weitere Beiträge

Menü schließen