Im Zwiegespräch

Täglich beten mit dem Wort Gottes

Stell Gott nicht in den Schatten

Lk 8,16-18 • Niemand zündet eine Leuchte an und deckt sie mit einem Gefäß zu oder stellt sie unter ein Bett, sondern man stellt sie auf den Leuchter, damit jene, die eintreten, das Licht sehen. Denn es gibt nichts Verborgenes, das nicht offenbar wird, und nichts Geheimes, das nicht bekannt wird und an den Tag kommt. Achtet darauf, genau hinzuhören! Denn wer hat, dem wird gegeben; wer aber nicht hat, dem wird auch noch weggenommen, was er zu haben meint.

Ich weiß, dass du es gut meinst, aber dein Licht, mit dem du alle und jeden anleuchtest, ist nicht das Licht Gottes. Das Schlimmste ist, dass du, während du alle erleuchtest, glaubst, du seist ein Leuchtfeuer göttlichen Lichts. Du hast dich selbst geblendet.

Niemand zündet eine Leuchte an und deckt sie mit einem Gefäß zu…, sondern man stellt sie auf den Leuchter, damit jene, die eintreten, das Licht sehen.

Bleib stehen bei dem Ausdruck die eintreten. Um das wahre Licht zu finden, muss man zuerst eintreten… Aber du lebst nach außen gerichtet. Du weißt alles, du entscheidest alles, du übernimmst tausend Aufgaben, du hilfst allen und gibst dich allen hin – wie solltest du da nicht glänzen? Aber du sammelst dich nicht, du gehst nicht in dich, weil du tief in dir Angst vor dieser Stille hast. Du bist zu sehr damit beschäftigt, Gott zu verdrängen, und du bist der Einzige, der glänzt. Du bist ein Gefäß mit Pailletten.

Komm schon, sei demütig. Sammle dich, geh in dich und suche Gott in dir. Wirf dich vor diesem Licht nieder, dem wahren Licht, und bewege dich nicht so viel, denn du hast keinen Grund, in dieser Welt Ruhm zu erlangen. Begib dich in den Dienst deiner Mitmenschen, damit sich diese Klarheit um dich herum ausbreitet. Stell Gott nicht in den Schatten.

J. Fernando Rey Ballesteros
www.espiritualidaddigital.com
(Übersetzung aus dem Spanischen)

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift, vollständig durchgesehene und überarbeitete Ausgabe © 2016 Katholische Bibelanstalt GmbH, Stuttgart. Alle Rechte vorbehalten.

Weitere Beiträge