Im Zwiegespräch

Täglich beten mit dem Wort Gottes

Nicht drängeln bitte

Mk 3,7-12 • Jesus zog sich mit seinen Jüngern an den See zurück. Viele Menschen aus Galiläa aber folgten ihm nach. Auch aus Judäa, aus Jerusalem und Idumäa, aus dem Gebiet jenseits des Jordan und aus der Gegend von Tyrus und Sidon kamen Scharen von Menschen zu ihm, als sie hörten, was er tat. Da sagte er zu seinen Jüngern, sie sollten ein Boot für ihn bereithalten, damit er von der Menge nicht erdrückt werde. Denn er heilte viele, sodass alle, die ein Leiden hatten, sich an ihn herandrängten, um ihn zu berühren. Wenn die von unreinen Geistern Besessenen ihn sahen, fielen sie vor ihm nieder und schrien: Du bist der Sohn Gottes! Er aber gebot ihnen, dass sie ihn nicht bekannt machen sollten.

Drängeln ist sehr schlecht für deine Gesundheit… und für dein Augenlicht. Wenn du zehntausend Menschen um dich herum hast, die dich bedrängen, siehst du nur einen: denjenigen, der dir mit seinem Ellbogen ins Auge fährt. Deshalb sagte Jesus zu seinen Jüngern, sie sollten ein Boot für ihn bereithalten, damit er von der Menge nicht erdrückt werde.

Vom Boot aus sieht Jesus sie alle, spricht zu ihnen und heilt sie alle. Vielleicht beschwerten sich einige, dass sie ihn nicht berühren konnten. Aber wenn der Herr sich in greifbare Nähe begeben würde, würde er erdrückt werden, und gerade einmal vier würden ihn berühren können.

Das ist der Grund, warum man Christus in diesem Leben nicht sehen kann, auch wenn das schmerzhaft ist. Wenn Jesus in Sichtweite wäre, wie viele könnten ihn sehen? Und wie lange? Siehst du den Papst jeden Tag? Ich tue das nicht.

Im Himmel ist Christus aber für alle gläubigen Seelen erreichbar und in den Tabernakeln der Welt steht er allen Christen zu Verfügung. Die Augen schmerzen, aber das Herz jubelt.

Eines Tages wird er wiederkommen, und jedes Auge wird ihn sehen. Und dann wird unser Körper, der bereits verherrlicht ist, frei von diesen physischen Einschränkungen und dieser Spannung sein. An diesem Tag wird unsere Freude vollkommen sein.

J. Fernando Rey Ballesteros
www.espiritualidaddigital.com
(Übersetzung aus dem Spanischen)

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift, vollständig durchgesehene und überarbeitete Ausgabe © 2016 Katholische Bibelanstalt GmbH, Stuttgart. Alle Rechte vorbehalten.

Weitere Beiträge