Im Zwiegespräch

Täglich beten mit dem Wort Gottes

Maulbeerbäume und Seelen

Lk 17,1-6 • Jesus sagte zu seinen Jüngern: Es ist unvermeidlich, dass Ärgernisse kommen. Aber wehe dem, durch den sie kommen! Es wäre besser für ihn, man würde ihn mit einem Mühlstein um den Hals ins Meer werfen, als dass er für einen von diesen Kleinen zum Ärgernis wird. Seht euch vor! Wenn dein Bruder sündigt, weise ihn zurecht; und wenn er umkehrt, vergib ihm! Und wenn er sich siebenmal am Tag gegen dich versündigt und siebenmal wieder zu dir kommt und sagt: Ich will umkehren!, so sollst du ihm vergeben. Die Apostel baten den Herrn: Stärke unseren Glauben! Der Herr erwiderte: Wenn ihr Glauben hättet wie ein Senfkorn, würdet ihr zu diesem Maulbeerbaum sagen: Entwurzle dich und verpflanz dich ins Meer! und er würde euch gehorchen.

Die Apostel baten den Herrn: Stärke unseren Glauben! Wie oft hast du ihn darum gebeten? Wie oft habe ich ihn darum gebeten!

Und doch: Darum zu bitten, unseren Glauben zu stärken, bedeutet bereits, Glauben zu haben. Wer Jesus bittet, geht davon aus, dass der Herr zu einem Wunder fähig ist, das nur Gott vollbringen kann. Das ist Glaube. Und wenn man schon Glauben hat, warum will man dann noch mehr?

Der Herr erwiderte: Wenn ihr Glauben hättet wie ein Senfkorn, würdet ihr zu diesem Maulbeerbaum sagen: Entwurzle dich und verpflanz dich ins Meer! und er würde euch gehorchen.

Ich spreche für mich selbst: Ich persönlich habe es nicht nötig, einen Maulbeerbaum zu entwurzeln und ihn ins Meer zu verpflanzen. Aber ich habe das Bedürfnis, meine Seele bei den Wurzeln zu packen, sie von allen Fesseln zu befreien, die sie an diese Welt binden, und sie in das Meer des Himmels zu pflanzen. Dazu möchte ich, dass der Herr meinen Glauben stärkt. Dass ich mich auf ihn allein verlasse.

Wie steht es mit dir? Es ist leicht, Wurzeln in die Erde zu schlagen. Und obwohl deine Blätter zum Himmel blicken, besteht deine Nahrung aus Kreaturen, die kommen und gehen. Wenn deine Wurzeln im Himmel wären, wäre deine Nahrung Gott, und diese Welt könnte nur deine Zweige abschneiden. Aber diese wachsen nach.

J. Fernando Rey Ballesteros
www.espiritualidaddigital.com
(Übersetzung aus dem Spanischen)

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift, vollständig durchgesehene und überarbeitete Ausgabe © 2016 Katholische Bibelanstalt GmbH, Stuttgart. Alle Rechte vorbehalten.

Weitere Beiträge