Im Zwiegespräch

Täglich beten mit dem Wort Gottes

Liebe mehr!

Share on whatsapp
Share on email
Share on print

Lass in deinem Herzen keine Zuneigung zu, die nicht gut im Herzen Christi verankert ist. Mögest du die Deinen sehr lieben. Mögest du deine Freunde sehr lieben. Mögest du deine Feinde sehr lieben. Mögest du jene sehr lieben, die du kaum kennst. Möge dein Herz vor lauter Liebe zerspringen. Mögest du so sehr lieben, dass es das Herz Christi ist, das in dir liebt. Doch braucht man dafür viel Gebet, viel sakramentales Leben und viel Vertrautheit mit dem Herrn.

Wer Vater oder Mutter mehr liebt als mich, ist meiner nicht wert, und wer Sohn oder Tochter mehr liebt als mich, ist meiner nicht wert. Jesus verlangt von dir nicht, dass du die Deinen weniger liebst, sondern dass du sie mehr liebst. Denn wenn du sie mit deinem armen Herzen liebst, das so voller Anhänglichkeiten ist, so selbstsüchtig, so „kontrollierend“, so verwundet, dann trennen dich diese Zuneigungen am Ende von Gott. Wie viele Eltern, aus „Liebe“ zu ihren Kindern, trennen sie am Ende von ihrer Berufung! Wie viele Kinder, aus „Liebe“ zu ihren Eltern, zerstören am Ende ihre Ehe!

Liebe sie mehr! Liebe sie aus dem Herzen des Erlösers. Liebe sie so sehr, dass du bereit bist, zu sterben, damit sie heilig werden.

J. Fernando Rey Ballesteros
www.espiritualidaddigital.com
(Übersetzung aus dem Spanischen)

Weitere Beiträge

Menü schließen