Im Zwiegespräch

Täglich beten mit dem Wort Gottes

Reden und schweigen

Worin unterscheiden sich die beiden Menschen, die im heutigen Evangelium von der Kraft des Herrn profitieren? Da kam ein Synagogenvorsteher, fiel vor ihm nieder und sagte: Meine Tochter ist eben gestorben; komm doch, leg ihr deine Hand auf und sie

Weiter »

Wie viele Bücher muss ich lesen?

Wie lernt man Gott kennen? Muss man viele Bücher lesen? Und selbst wenn das der Fall ist, kennst du Gott dann besser? Bist du dir sicher? Du weißt vielleicht mehr über Gott, aber kennst du Gott besser, weil du viel

Weiter »

Der Samstag beginnt am Freitag Abend

Viele Christen, die von Montag bis Freitag für ihre Frömmigkeitsübungen eine fixe Zeit reservieren, sehen ihr geistliches Leben am Samstag in sich zusammenfallen. Die Zeitpläne ändern sich, die Kinder haben keine Schule, und es gibt immer etwas zu tun: Einkaufen,

Weiter »

Thomas, Thomas

Jesus dachte an uns, an dich und mich, als er zu Thomas sagte: Weil du mich gesehen hast, glaubst du. Selig sind, die nicht sehen und doch glauben. Auch Petrus dachte an uns, als er schrieb: Ihn habt ihr nicht

Weiter »

Wie tröstlich

Wir stellen uns die Muttergottes manchmal als eine ganz ruhige und kontemplative Frau vor, die nie in Eile war. Genau wie eine dieser Heiligenstatuen, die in unseren Kirchen zu bewundern sind: reglos, mit gefalteten Händen ins Gebet versunken und mit

Weiter »

Hauptsache WiFi-Signal?

Und siehe, die ganze Stadt zog hinaus, um Jesus zu begegnen; als sie ihn sahen, baten sie ihn, ihr Gebiet zu verlassen. Ein sehr trauriges Ende, nicht wahr? Wir haben gelesen, dass die ganze Stadt hinausgezogen ist, um dich zu

Weiter »

Was für einer ist dieser?

Die Überraschung der Apostel angesichts dieses Mannes, dem Wind und Meer gehorchten, drückte sich in einer Frage aus: Was für einer ist dieser? Die Frage ist großartig. Man könnte sein ganzes Leben der Erforschung ihrer Antwort widmen, ohne sie vor

Weiter »

Bewerbungsgespräche

Die Arbeitnehmer werden heutzutage „Human resources“ genannt. Es ist erniedrigend. Der Manager bewertet ihre Fähigkeiten, berechnet ihre Produktivität und ordnet sie der Position zu, in der sie für das Unternehmen den größten Gewinn erzielen können. Herz und Seele werden beiseite

Weiter »

Liebe mehr!

Lass in deinem Herzen keine Zuneigung zu, die nicht gut im Herzen Christi verankert ist. Mögest du die Deinen sehr lieben. Mögest du deine Freunde sehr lieben. Mögest du deine Feinde sehr lieben. Mögest du jene sehr lieben, die du

Weiter »

Keinen Beitrag verpassen!
Hier geht's zum Newsletter:

Aktuelle Ausgabe iPray

Hier geht’s zum Download:

Glaubenszeugnisse

Menü schließen