Im Zwiegespräch

Täglich beten mit dem Wort Gottes

Ich kann nicht schweigen

Mk 1,40-45 • Ein Aussätziger kam zu Jesus und bat ihn um Hilfe; er fiel vor ihm auf die Knie und sagte: Wenn du willst, kannst du mich rein machen. Jesus hatte Mitleid mit ihm; er streckte die Hand aus, berührte ihn und sagte: Ich will – werde rein! Sogleich verschwand der Aussatz und der Mann war rein. Jesus schickte ihn weg, wies ihn streng an und sagte zu ihm: Sieh, dass du niemandem etwas sagst, sondern geh, zeig dich dem Priester und bring für deine Reinigung dar, was Mose festgesetzt hat – ihnen zum Zeugnis. Der Mann aber ging weg und verkündete bei jeder Gelegenheit, was geschehen war; er verbreitete die Geschichte, sodass sich Jesus in keiner Stadt mehr zeigen konnte; er hielt sich nur noch an einsamen Orten auf. Dennoch kamen die Leute von überallher zu ihm.

Wenn der heilige Paulus sagt: Weh mir, wenn ich das Evangelium nicht verkünde! (1 Kor 9,16), will er damit sagen, dass das wahre Apostolat keine lästige Pflicht ist, sondern eine dringende Notwendigkeit für den, der liebt. Sie ist so dringlich und notwendig, dass sie sogar gegen die Gebote Gottes selbst über die Lippen kommt. Es ist vielleicht die einzige entschuldbare Sünde eines Menschen, der gerettet wurde.

Jesus schickte ihn weg, wies ihn streng an und sagte zu ihm: Sieh, dass du niemandem etwas sagst … Der Mann aber ging weg und verkündete bei jeder Gelegenheit, was geschehen war. Stell dir die Worte vor, die aus dem Mund des Aussätzigen sprudelten. Es war weder die Lektion eines Lehrers, noch die Homilie eines Predigers, noch die Vorlesung eines Theologen. Es war das Zeugnis eines Mannes, der vor Freude platzte. Er sprach von Christus, während er von sich selbst sprach, denn seine ganze Verkündigung lief auf Folgendes hinaus: „Seht, was er für mich getan hat!“

Und, wenn ich es mir recht überlege, war das nicht auch die Verkündigung des Paulus? Das wahre Apostolat ist nicht die Rede eines Weisen, sondern das Vertrauen eines Freundes: „Christus hat mein Leben mit Freude erfüllt, und ich sage es dir, weil ich es nicht für mich behalten kann. Ich bin überglücklich.“

Mach nicht Apostolat. Sei ein Apostel.

J. Fernando Rey Ballesteros
www.espiritualidaddigital.com
(Übersetzung aus dem Spanischen)

Weitere Beiträge

Menü schließen