Im Zwiegespräch

Täglich beten mit dem Wort Gottes

Gewöhne dich an das Zurücklassen

Lk 9,51-56 • Es geschah aber: Als sich die Tage erfüllten, dass er hinweggenommen werden sollte, fasste Jesus den festen Entschluss, nach Jerusalem zu gehen. Und er schickte Boten vor sich her. Diese gingen und kamen in ein Dorf der Samariter und wollten eine Unterkunft für ihn besorgen. Aber man nahm ihn nicht auf, weil er auf dem Weg nach Jerusalem war. Als die Jünger Jakobus und Johannes das sahen, sagten sie: Herr, sollen wir sagen, dass Feuer vom Himmel fällt und sie verzehrt? Da wandte er sich um und wies sie zurecht. Und sie gingen in ein anderes Dorf.

Jesus durchquert die Seiten des Lukasevangeliums wie einer, der auf einer Reise ist, mit Blick auf Jerusalem, auf das Kreuz und dann auf den Himmel. Auf seinem Weg lässt er sich weder von den Menschenmengen noch von Vorwürfen aufhalten. Der Herr ist wie ein Pfeil, der von seinem Vater auf ein Ziel hin geschossen wird, und nichts und niemand kann ihn ablenken oder aufhalten.

Er kommt durch ein Dorf der Samariter, und die Apostel suchen eine Unterkunft für den Meister und für sich selbst, aber man nahm ihn nicht auf, weil er auf dem Weg nach Jerusalem war.

Entrüstet rufen die Apostel nach Feuer vom Himmel, um diesen Männern ein Ende zu bereiten, aber Jesus wandte sich um und wies sie zurecht. Und sie gingen in ein anderes Dorf.

Auf deinem Weg durch diese Welt wirst du von den Menschen viel Ärger bekommen. Aber bleib nicht stehen, und lass dich von diesen Enttäuschungen nicht unterkriegen. Denk daran, dass du auf dem Weg in den Himmel bist. Wir sind nicht von dieser Welt, und deshalb lassen uns die Geschöpfe so oft im Stich. Aber verschwende keine Zeit mit Feuer- und Schwefelflüchen. Gott wird jeden richten. Geh lieber deinen Weg und gewöhne dich an das Zurücklassen. Andernfalls wirst du nie ans Ziel kommen.

J. Fernando Rey Ballesteros
www.espiritualidaddigital.com
(Übersetzung aus dem Spanischen)

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift, vollständig durchgesehene und überarbeitete Ausgabe © 2016 Katholische Bibelanstalt GmbH, Stuttgart. Alle Rechte vorbehalten.

Weitere Beiträge

Menü schließen