Im Zwiegespräch

Täglich beten mit dem Wort Gottes

Das Gebet als Beisammensein

Joh 16,12-15 • Noch vieles habe ich euch zu sagen, aber ihr könnt es jetzt nicht tragen. Wenn aber jener kommt, der Geist der Wahrheit, wird er euch in der ganzen Wahrheit leiten. Denn er wird nicht aus sich selbst heraus reden, sondern er wird reden, was er hört, und euch verkünden, was kommen wird. Er wird mich verherrlichen; denn er wird von dem, was mein ist, nehmen und es euch verkünden. Alles, was der Vater hat, ist mein; darum habe ich gesagt: Er nimmt von dem, was mein ist, und wird es euch verkünden.

In Spanien wurde das Wort „Tertulia“ (Beisammensein) im 19. Jahrhundert berühmt. Schriftsteller, Ärzte und Intellektuelle trafen sich, um über Themen zu sprechen, die sie alle interessierten. Sie unterhielten sich aus Freude am Gespräch und am Austausch von Meinungen. Ich selbst, der ich noch nicht so alt bin, traf mich in meiner Studienzeit regelmäßig mit anderen Studenten in einem berühmten Café in Madrid. Wir kamen um drei Uhr nachmittags an, und gingen manchmal erst in der Nacht wieder weg. An manchen Samstagen waren wir mehr als zwanzig, an anderen weniger als zehn Personen. Aber drei hätten uns gereicht: Was zu zweit ein Gespräch ist, wird zu dritt zu einem Beisammensein.

Es ist gut, dass du in deinem Gebet mit Gott sprichst. Aber Gott und du sind zwei. Du hast das Gebet als Beisammensein noch nicht entdeckt.

Denn der Geist der Wahrheit … wird reden, was er hört. Denn er wird von dem, was mein ist, nehmen und es euch verkünden. Alles, was der Vater hat, ist mein.

Öffne deine Augen, ihr seid zu viert im Gebet, nicht zu zweit. Sprich mit dem Vater („Papa“), sprich mit dem Sohn („Jesus“), und lass den Geist seine Worte zu dir bringen, damit du sie hörst. Genieße in deinem Gebet die Freude an einem wunderbaren Beisammensein.

J. Fernando Rey Ballesteros
www.espiritualidaddigital.com
(Übersetzung aus dem Spanischen)

Einheitsübersetzung der Heiligen Schrift, vollständig durchgesehene und überarbeitete Ausgabe © 2016 Katholische Bibelanstalt GmbH, Stuttgart. Alle Rechte vorbehalten.

Weitere Beiträge